Do 07.April 21:00 Zuckerklub

Der Zuckerklub nennt seine Musik SingerSongwriterpunk, beide Musikerinnen sind stark verankert im Text, Sängerin Chio arbeitet neben der Musik als freie Texterin, Marlen Pelny ist neben der Musik Lyrikerin und hat mehrere Jahre das Lyrikprojekt augenpost mitgeleitet, bei dem mit großem Erfolg Gedichte im öffentlichen Raum plakatiert wurden.
So sind also vor allem die Texte der Schmierstoff, der die Zuckerklub Lieder zu etwas Besonderem macht.
Da gibt es die gefühlvollen Songs, die mit der außergewöhnlichen Stimme von Sängerin Chio jene Schwere und Melancholie verströmen, die man vom französischen Chanson kennt, aber auch die rotzigen Nummern, die immer genug Ironie und Unverschämtheit haben, um ein breites, überraschtes Grinsen auf die Gesichter vor der Bühne zu zaubern.
Das ist aus der Stadt und für die Leute, das ist eigen und grandios, das ist manchmal sehr direkt, aber immer speziell.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>